Startseite Nach oben

Unzählige Male ist eine christliche Gemeinschaft daran zerbrochen, dass sie aus einem Wunschbild heraus lebte. (Bonhoeffer)

16. Januar 2023: Festgemauert in der Erden steht die Form aus Lehm gebrannt. Heute muss die Glocke werden! (Schiller)

Unzählige Male ist eine christliche Gemeinschaft daran zerbrochen, dass sie aus einem Wunschbild heraus lebte. (Bonhoeffer)

Foto: Jann Orgel Miesbach, Oberbayern

Ich mag gern „unbekannte“ Komponistinnen entdecken, zB aus der Rokoko Zeit.

In einer mittelalterlichen Disputation waren jüdische Menschen gezwungen, in der Karwoche vor dem kirchlichen Tribunal zu erscheinen.

Mir kommt es so vor, dass es auch heute staatlich anerkannte (politische) Feindseligkeit gibt, was sich erneut 2020-2022 gezeigt hat. Es gibt also populäre, anerkannte Feindseligkeit und mehr oder weniger verbotene Feindseligkeit. Ist das nicht … Heuchelei..?

NEU: Orgel Infos

Deininger & Renner Orgel “Karl Richter“ Orgel Valley, Oberbayern, Zollingerhalle

Steinmeyer Orgel Valley, Oberbayern

Eine falsche Antwort konnte den Tod bedeuten. Auf die Frage des Bischofs Grotius, ob der Messias schon gekommen wäre, sah man plötzlich Salomon Levy vortreten. Schmächtig wirkte er in seinem schwarzen Gewand.

Hüstelnd vor Angst sagte er: “Edle Herren, die Propheten haben doch gesagt, dass bei der Ankunft des Messias Weinen und Klagen aus der Welt verschwinden würden.

Dass alle Völker ihre Schwerter zerbrechen würden, um daraus Pflugscharen zu gießen. Ach, was würde man sagen, wenn Ihr vergäßet, wie man Krieg führt?”

Neu: Orgel News

Führer-Multiplex-Orgel Valley, Oberbayern

Foti: Röthenbach/Pegnitz, Ann mit 16

Register Vogelgeschrei:

6 Antworten auf “Unzählige Male ist eine christliche Gemeinschaft daran zerbrochen, dass sie aus einem Wunschbild heraus lebte. (Bonhoeffer)”

  1. Kapellner

    Haha wir haben dem Lampl schon Bescheid gegeben. Wir sorgen dafür dass da zig Leute anrufen und dich schlecht machen.

  2. Matthias

    In Magdeburg wurde also der Nachfolger von Barry Jordan gecastet. Dann geht er wohl bald über den Jordan. Aber natürlich wieder nur Männer, die gecastet wurden. Keine einzige Frau! Aber das kennt man ja in Magdeburg. Da sind Frauen, besonders wenn sie besser als Barry Jordan spielen, an der Domorgel nicht erwünscht. Ein Trauerspiel der Kirchenmusik!

  3. Harald Groth

    Gut, dass es Sie gibt. Nur hier bei Ihnen kommen gewisse Wahrheiten ENDLICH mal ans Licht was gewisse Kantoren so angeht die sonntags Gottesdienst spielen.

  4. C. Mathas

    Ich finde es sehr gut was Sie machen, Sie erreichen Gemeindeglieder, Musikinteressierte, Orgelliebhaber
    Und auch die Bevölkerung des jeweiligen Ortes und der Region, die manchmal nur einen guten Anlass braucht, um auch wahrzunehmen, welche Schätze sich in ihrer eigenen Kirche verbergen

  5. Seliger

    Ah das ist nur Müll beim alten Lampl. Dass du da nicht spielen darfst dafür ruf ich da glaub man an !

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert