Startseite Nach oben

Eisenbarth Orgel St. Johannes Schlüsselfeld

kath. Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

Orgelbauer:

Wolfgang Eisenbarth (Passau, 1941)

Baujahr:

1988

Datum des Erstbesuchs:

2.2022

Disposition und Spielhilfen

Wundervolle Orgel mit 2 Manualen und 29 Registern, romantisch disponiert, in Schlüsselfeld in Oberfranken/Mittelfranken bei Nürnberg, im Landkreis Bamberg im Herzen Frankens, eine wunderschöne weiße Kirche mit Turm und einem barock gezierten Südportal, mit Wappen von Schlüsselfeld und Schlussstein im Chor. Rote Bänke, reich verzierter, rot-goldener, barocker Hochaltar aus der Würzburger Universitätskirche von 1701 von Kilian Stauffer, Hochaltargemälde mit Erzengel Gabriel und Maria. Putto mit Schiff und Weihrauchfass schmücken die Empore, Rokoko-Tabernakel, wunderschöne Chorfenster, spätgotische Figurengruppen. Schwarze Tasten mit weißen Obertasten, gerades Pedal.

In Schlüsselfeld stehen die Kunstwerke und Bänke von Res Hofmann, Kettensägenkunst.

Links:

Hauptwerk im 1. M.:

1 Bourdon 16, 2 Prinzipal 8, 3 Copula 8, 4 Viola da Gamba 8, 5 Oktav 4, 6 Spitzflöte 4, 7 Quinte 2 2/3, 8 Oktav 2, 9 Quinte 1 1/3, 10 Mixtur 1 3/5 4fach, 11 Trompete 8

Rechts:

Schwellwerk im 2. M.:

18 Rohrflöte 8, 19 Salicional, 20 Vox celestis 8, 21 Fugara 4, 22 Querflöte 4, 23 Sesquialtera 2 2/3 2fach, 24 Nachthorn 2, 25 Piccolo 1, 26 Echomixtur 2 4fach, 27 Basson 16, 28 Hautbois 8, 29 Posaune 16, 30 I-Pedal, 31 II-Pedal, 32 II-I, 33 Tremulant II.

Pedal:

12 Contrabaß 16, 13 Subbaß 16, 14 Praestant 8, 15 Baßflöte 8, 16 Weitprinzipal 4, 17 Hintersatz 2 2/3 4fach

II/ I, Schweller, 10 Setzer Hand und Fuß

Klang und Akustik

Sehr schöner Klang in 2 Sekunden Nachhall, besonders schön: Querflöte 4, Sesquialtera 2 2/3 2fach.

Persönliche Note

Wunderschöne helle, kleine Kirche, nicht überfrachtet, samtige Akustik. Die Orgel ist zweigeteilt, was selten anzutreffen ist. Der Spieltisch ist links.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.