Startseite Nach oben

9. März 2022

Unser Gefühl ist nichts anderes als eine innere Musik, immerwährende Schwingung der Lebensnerven. (Heinse, 1903)

Foto: Torgau: Wappen

Meine neuen Orchesterwerke sind nun bei drei verschiedenen Verlagen und in deren Katalogen. Ich freue mich. Meine ganz neuen Orgelwerke kommen bald beim Merseburger Verlag heraus.

Ich mag es wirklich gern, zu vloggen.

Ich lese Adornos Dialektik der Aufklärung. Der erste Satz: “Seit je hat Aufklärung im umfassendsten Sinn fortschreitenden Denkens das Ziel verfolgt, von den Menschen die Furcht zu nehmen und sie als Herren einzusetzen.” Im umfassendsten Sinn? Fortschreitendes Denken? Was soll das sein? Und ausgerechnet die säkulare Aufklärung soll die Furcht nehmen? Wie? Wo? Und warum sollten Menschen “Herren” sein? Was ist mit den Frauen? Es geht also schon gut los. In einem Satz 4 Flaws. Am 7.4. kommt mein Clavichord. Ahhhhh. Leute, ich brauche ein Haus. So geht es nicht weiter. Meine eigenen Instrumente are taking over!

Neu: Rheinberger B-A-C-H in Torgau. Ob Bach auch in Torgau war? Bestimmt.

Neu: Orgel-Information: Die Schuster Orgel in Torgau (zuvor war hier eine Geißler Orgel)

Schuster Orgel St. Marien Torgau/Elbe

22 Antworten auf “9. März 2022”

  1. sop Mary

    I cannot thank you enough for such great writing and all people to their up to the point reviews.

  2. Clemens Schäfer ist als Chorleiter auch mächtig aktiv da, hat vermutlich nichts zu tun grad

    • Anna Nym

      Chor der Marmeladengläser höchstens. Was man halt so tut in Rente. An der Fensterbank empfiehlt sich übrigens ein Kissen.

      • Mich erinnert das Forum an einer alternde Art „schlagende Verbindung“ – Männer-Komplizenschaft mit Stänkereien gegen das, was anderes ist.
        Und die gleichen Leute auch in den facebook Gruppen
        Puh kein Wunder dass Kirche ausstirbt

      • Gundula Gause

        Ich sitze gern mit ihm. Traxler ruf ich auch noch schnell an. Kleines Lästigrüppchen so neben dem digitalen Hinterzimmer. Oho da geht es ab
        Das nenn ich kirchenmusikalisches Höchst-Niveau

      • Strepat jorgens

        Pfeifenorgelforum – Psychoterror Hass und Hetze ?
        Angeblich geht es um die orgel – aha
        bzw oho

  3. Beo Bachter

    Das Forum ist eben eine Art halböffentliche Therapiesitzung. Spätpubertierende Männer und andere Internetschönheiten breiten da ihren Behandlungsbedarf aus. Man wendet sich mit Grausen!

    • Orgelexperte

      Ob sich die katholische Kirche durch das Pfeifenorgelforum gut vertreten weiß? Oder durch Ansgar Kreutz Kirchenmusikgruppe? Hauptsache, Markus Theisig ist verteten. Einer muss das Niveau setzen. In der Kirchenmusik setzen Laien das Niveau. Sowohl im
      spiel als auch im Lästern.

  4. Arno Nym

    Wer unbedingt zum Niveau Pfeifenorgelforum gehört, sind finde ich Tom Anschütz, Jan Wilke, Ansgar Kreutz, Matthias Dreißig und Benjamin Frensel. Sind die schon angemeldet? Wenn nicht, rührt die Werbetrommel! Da darf doch echt keiner fehlen aus diesem Kreis. Die Gehirne da alle rein! Gehören meine ich. Ist Christoph Bornheimer angemeldet im Pfeifenorgelforum? Macht Werbung! Unter weichen Pseudonymen sind die drinne? weiss das jemand? Der Johannes Richter ist ja wohl schon fleißig aktiv da.
    Übrigens, Tom Anschütz scheint nicht schwul zu sein schade ich dachte er wäre mit Johannes Richter zusammen aber sind die kein Paar? Wird Johannes Richter zweiter kostenloser Hiwi im Thüringer Orgelsommer? Ich finde, der Thüringer Orgelsommer gehört auch ins Pfeifenorgelforum. Da muss sich all dieses Niveau unbedingt versammeln

    • Arni Nym

      Michael Klein ist sicher unter einem neuen Pseudonym im Pfeifenorgelforum? Dieses Forum gibt die Kirchenmusik unseres Landes wieder? Was daraus geworden ist? Wolfgang Gourge ist auch aktiv? Pfeifenlaienforum wäre ein netter neuer Name?

  5. Vorsicht vor dem Pfeifenorgelforum: Man kann sich dort nur dann komplett abmelden, wenn man dem Jürgen Strupat und Co eine email schreibt. Ist das Datenschutzkonform? Anders kommt man da gar nicht mehr raus!

  6. Spruch zum Abend

    Über Deutschland lacht die Sonne,
    über das sogenannte Pfeifenorgelforum mit den redseligen Laien die gesamte Fachwelt!

    • Nun – da fühle ich mich überhaupt nicht angesprochen mit meiner hohen Qualifikation. Bei Wind und Wetter habe ich 40 Jahre lang die Dorforgeln geschlagen und verschlissen. Für eine Prüfung war da nie Zeit! Und nun bin ich zu alt. Da könnten die Prüfer ja meine Söhne sein (wenn, ja wenn, ihr wisst schon………..) MAT und Mättchen (schwul und stolz drauf)

  7. Allamarcia

    Nun habe auch ich mich wieder im sexistischen Orgelforum zu Wort gemeldet. Zusammen mit Rochus Schmitz, dessen Spott sexistisch zu sein scheint.
    “Mensch*Innen mit Menstruationshintergrund” und “Frauende” sind heute dort Thema im sexistischen Pfeifenorgelforum – zum Frauentag. Natürlich nicht mit fachlichen Dingen, dafür habe ich weder Ausbildung, Interesse oder auch nur den Hauch einer Ahnung.
    Meine Interessen sind etwas anders gelagert. Eine tolle Sache ist das schon – ich darf solange Unfug schreiben, bis man mich rauswirft. Solange müssen es alle lesen! Leider ist es immer noch nicht soweit, obwohl ich regelmäßig darum bettele. So müssen alle Leute meine intelligenten Witzchen weiter ertragen.#Laienorgler

  8. Dooforganist

    Auch ich war schon in Torgau, ich armer Tor.
    Gerade habe ich ja im tollen Pfeifenorgelforum unbeabsichtigt zugegeben, dass ich zu doof zum Einüben etwas komplexerer Stücke bin. Dass ich ein ewiger Student wäre, weise ich aber zurück. Im Zeugnis stand “im Rahmen seiner Möglichkeiten”. Da bin ich stolz drauf, schließlich bin ich nicht mehr der Jüngste. Manches geht auch noch gut: Lästern über erfolgreiche Frauen beispielsweise oder geräuschloses Löschen meiner tollen Orgelvideos. Im Sommer wie im Winter.
    Johannes Dorforganist #imsommeristjohanneskaelteralsdraussen #herrschmeisshirn

    • Matthäus Winter

      Johannes Sommer, ich habe gelesen, dass Karl-Bernhardin Kropf auch über Christian Barthen lästert.

      • Kurl-Burnhard Kopfab

        Na der Karl-Bernhardin Kropf scheint sich nur unter Laien wohlzufühlen. Da gibt es keinen Grund zu Neid #wuff #bernhardiner #bernhardine #burn #hard

      • Beo Bachter

        Jürgen Strupat liest eben gerne Mails! Mit Briefen wird es ja schwieriger, wenn die an seine unzustellbare Adresse gehen! Profis eben!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.