Startseite Nach oben

8. April 2022

Eine Frau ist schön, wenn sie als Individuum herausragt. (Christina Hendricks)

Schauspielerin aus den USA, die sich nicht auf ihr weibliches Erscheinungsbild reduzieren ließ.

Foto: Rügen, Altefähr

Neu: Dom Zwickau (Orgel-Information)

Eule Orgel Dom zu Zwickau St. Marien (Sachsen)

Ich spielte heute an der wunderbaren Eule Orgel in Zwickau im Dom. Darüber berichte ich morgen. 

Heute erinnere ich auch an Frances Northcutt aus den USA, die als erste Frau bei der NASA arbeitete, die Flugbahnen errechnete. Sie bekam ein geringeres Gehalt, weil sie eine Frau war, arbeitete mehr und wurde, da sie schön war, belästigt am Arbeitsplatz. Dies zeigt die Arroganz der Männer. Frauen müssen erst beweisen, dass sie sehr gut oder besser sind. Und wehe, sie sind es: Besser. Dann geht der Neid erst richtig los.

Empfehlen kann ich Yankee Candle „Soft Blanket“ – bei Freunden gerochen.

Heute durfte ich mir ein Blechblasinstrument aussuchen. Ich wollte zuerst Tuba. Für den Posaunenchor. Ich durfte alle Blechblasinstrumente ausprobieren. Ich habe überall gute Töne herausbekommen. Danach war mir angenehm schwindlig. Einen klaren, geraden Ton zu halten geht nicht sofort. Euphonium lag mir gut, Posaune ist toll. Und Waldhorn einfach super. Tuba ist genial, aber Tuba ist ein großes, schweres Instrument mit Koffer, was für mich eine Last ist zum Tragen. Ich entschied mich für Waldhorn, obwohl es anspruchsvoll ist. Nun habe ich ein neues Waldhorn. Der Lehrer ist eine Wucht. Posaune hat 3 Elemente (Ansatz, Zug, Posaunengehör), daher erst mal keine Posaune. Horn ist ein eher helles, „virtuoses“ Instrument. Nachteil: Man muss im Kopf transponieren. Bin gespannt. Wichtig: Der Ansatz: Lippen-Spannung, trotzdem locker, Lächeln, Zungenstoß, Luft. Viel mit Mundstück üben. Ich freue mich auf klare, lange Töne, die auf Anhieb kommen, ohne Knattern..

Klassik und Romantik auf Silbermann Orgel:

Unterstützung Blog und Orgel Vlog AHS:

Paypal info@ann-helena.de oder IBAN: DE85790700240026181800

5 Antworten auf “8. April 2022”

  1. AnwaltsLiebling

    Der Rechtsanwalt aus Münster. Ist das nicht der, der sich strafbar gemacht hat durch Veröffentlichung von privaten E-Mails? Ist da etwa eine Nachschulung nötig?

    • Sie hat Rochus Schmitz „Spiel“ (kann er spielen?) unmusikalisch gefunden. Daraufhin hat er sie abmahnen wollen. Was für ein lächerliches Verhalten dieses „Anwalts“. Als dies nicht fruchtete, hat er ihre Emails veröffentlicht. Als Rache sozusagen. Kriminelles Verhalten. Nicht vergessen: Dabei hat er sie stets und immer zuerst attackiert. Und bis heute genervt.

      • AnwaltsLiebling

        Eben ein super Streitschlichter! Anwälte eben! Vielleicht spielt er ja mal mit OHui im Duett. Leute, die immer kritisieren und alles besser wissen, müssen auch mal liefern, oder?
        Eine schöne Frau als Feindbild zu haben, ist ziemlich idiotisch.

  2. Karl-Bernhardiner

    Hat der alte Mann eigentlich keine alte Frau, die ihm vor den größten Peinlichkeiten den Computer wegnimmt ? Jetzt ist beim Lästern auch ein Domorgelfan dabei. Das Fan-Sein ist dabei wahrscheinlich seine einzige musikalische Qualifikation. Der „Rechtsanwalt“ Rochus Schmitz, dessen weniges und laienhaftes „Orgelspiel“ sehr schlecht und unmusikalisch ist aus meiner Sicht, meint, seine „Qualifikation“ durch Mitmischen mit „Lästerheinis“ wie Kropf und Jordan zu erhöhen: kurz, seine keine Ahnung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert