Gedanke 91

Gestalterin sein in den Schnittstellen

Originär schaffen in einer Zeit, in der Musik wie fließend Wasser ist, in der Applaus eine Knautschzone des ritualverliebten Publikum ist, in der wir in einem Zeitalter der Verfügbarkeit leben – Außergewöhnliches schaffen. Kunst schaffen, Kunst machen. Für die Öffentlichkeit.

Eine Antwort auf “Gedanke 91”

  1. Andreas Friedrich

    Hallo Ann-Helena,
    inspierende Gedanken. Danke dafür! Doch dies gilt nicht nur für die Musik, sondern auch für das aufgeschriebene Wort. Gerade in unserer Zeit, wo sich die meisten Menschen dem Mainstream (Klischeehaftes, Vergängliches, Gewöhnliches) unterwerfen und mitschwimmen, sollte Kunst tatsächlich aufgerufen sein, sich dem Besonderen, Ungewöhnlichen und die Zeiten Überdauerndes widmen und dieses erschaffen. Dabei gleichzeitig zum Nachdenken anregen und uns Menschen begeistern für diese Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.