Startseite Nach oben

Gedanke 50

Güte soll wachsen und um sich greifen

“Ein Gedicht ist zur Ruhe gekommene Unruhe.” (Reiner Kunze)

Ich glaube manchmal, Kunst ist eine Person. Man kann sie kennen lernen. Man kann sie nicht ‘erwissenschaften’. Die Konzertsäle lechzen nach ihrer Person, nach echter Kunst. Sonst trifft nur das ‘grosse Professionelle’ auf das ‘große Biedere’: auf die, die das Geld für die Tickets haben.

Residenz Würzburg, Toscanasaal

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.