Startseite Nach oben

4. April 2021

Die gelungenen Formen des In-der-Welt-Seins sind nicht die abgeschnittenen, sondern die verbundenen. (H. Rosa)

Ich bin nicht in Thüringen, sondern in Ost-Sachsen. Und zwar in Bischofswerda, Bautzen, Görlitz und Elstra. Bach war auch in Görlitz. Einmal. Um sich über die Orgel zu beschweren. Mir gefiel alles wunderbar. Ich spielte vor einiger Zeit in Zittau und Herrnhut. Heute war ich zunächst einige Stunden an der wundervollen, seltenen, historischen Abraham Strohbach Orgel 1751-1755 in der ev. St. Michaelis zu Elstra. Sie sieht aus wie eine späte Silbermann, weiß, golden, klingt mit Power, selbe Range, kein d, leichtgängig, sehr gerades Pedal, 2 M. Ich war dort mit Matthias Eisenberg, der sich für sie eingesetzt hat. Strohbach arbeitete in einer Mühle, die haben wir auch besucht. Es ist ein großes Geheimnis, wie er Orgelbau gelernt hat. Anschließend besuchten wir das große schöne Nonnenkloster St. Marienstern mit der Eule-Orgel, die sich links (!) an der Wand befindet. Es gibt hier in der Gegend natürlich sehr viele Eule-Orgeln. Wie fuhren am ehemaligen Wohnhaus/Werkstatt Eule vorbei. Die Region Lausitz ist sorbisch und katholisch, nah an Polen und Tschechien. Abends waren wir im Dom zu Bautzen. Dort spielte in der ellenlangen Ostermesse Matthias Eisenberg an der Kohl-Orgel (romantisch, 2 Manuale). Gegenüber vom Altar steht noch die größere Eule-Orgel.
Ich habe viel von ihm gelernt. Er ist ein besonderer Mensch. Anders als alle konservativen Organisten. Mir tut die unkonventionelle Art gut. Und es ist wirklich lustig und musikalisch. Er hat mir gezeigt, wie man Trio-Sonaten auf einmanualigen Orgeln spielt. Und er spielt mit Socken. Mir gefallen seine Aufnahmen ungemein.
Zuhause hat er u.a. eine unfassbar witzige Allen-Orgel aus den USA, die richtig laut werden kann. Aufgrund bestimmter Ereignisses habe ich meinen Glauben in Gott an Karfreitag abgelegt, weil ich zu erschüttert bin.

Auftritte und Persönlichkeit sind wichtig, die Musik ist nur das i-Tüpfelchen  – ja und nein. Nein, wenn es um Klassik geht. Ja, wenn es um Populärmusik geht. Und ja immer bis zu einem gewissen Grad. In der Öffentlichkeit bekommt “jeder alles mit”.

2 Antworten auf “4. April 2021”

  1. Ja, in Bautzen gibts alles doppelt, jeweils evangelisch und katholisch. Die Eule Orgel in Triet Konstantinbasilika ist auch hörens- und für dich sicher auch spielenswert. Abteien haben häufig interessante Orgellösungen. Remember?

  2. Ist Jesus an Karfreitag auch passiert, aber der konnte vor sich selbst nicht mehr weglaufen sondern wurde aus Kreuz gelegt von Ereignissen, die erst von Gott Sinn erfuhren indem sie geschahen, mit Jesus , dem Gott, der stirbt und weiter lebt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert