Startseite Nach oben

20. Februar 2021

Religiös ohne Gott ist am gottlosesten. (AHS)

Heute geübt und genossen. Lange Probe mit Registrant bis 23 Uhr. Man lernt gemeinsam.

Pieter van Dijk hat Recht: Ein “Orgelnerd” zu werden wie die, die ständig über Orgel reden, anstatt Musik zu machen, ist nicht das Ziel. Es geht um Musik, nicht um Orgel. Um Musik machen, nicht diskutieren. Er redet in seiner Freizeit nicht über Orgel, da gibt es wichtigere Dinge. Musik ist, was zählt, und mehr noch Liebe, Menschen, Gott.
Ich bin zwar (momentan) ein Orgelfreak. Aber ein ganz anderer als die “Semi-Nerds”. Und Musik spüre ich mit jeder Faser meines Seins. Bei jeder schönen Stelle seufze ich auf. Die mächtige Orgel fängt meine Energie und meinen inneren Vulkan mit großen Fittichen auf.

Passend. Heute groß im Spiegel: Feindbild Frau. Hetze im Internet gegen Frauen. Bis zu Mord. “Online Hetze, Offline Mord”. Erinnert mich an die Kirchenmusikgruppe in facebook. Dort ist das Pöbeln von Frensel, Kropf, Martin Schmitz, Rochus Schmitz, Wilke und Bornheimer immer noch deutlich gegen mich. Auch Matthias Müller, Christoph Spengler, Dietmar Korthals, Johannes Richter, alles Männer, die ich nicht kenne, stänkerten. Johannes Richters Spiel gefällt mir überhaupt nicht, unvirtuos, wie vom Blatt gelesen. Überhaupt spielen viele sogenannte „Orgelfreunde“ grob. Ganz zu schweigen von Spenglers Videos, in denen es aussieht, als hätte er seine Tochter geheiratet und würde in jedem Video sein Enkelkind wiegen und als wäre er dabei eben aus dem Bett gestiegen nach einer durchzechten Nacht. Wenn mir was nicht gefällt, scrolle ich weiter. Aber diese nehmen sich sehr viel Zeit, zu zanken. Warum? Freunde haben es gelesen, ausgedruckt. Ich habe Ordner von Gestänker. Offenbar wird dort nicht verkraftet, dass eine Frau beliebter ist, mehr kann oder sich genauso oft präsentiert wie sie selbst, dass ich sie blockiert habe. Dabei können sie alle nachweislich nicht mal ansatzweise, was ich kann. Das ist das Verrückte. Meine Agenturen wurden heute angeschrieben. Was für ein Feindbild müssen diese von mir haben. Benjamin Frensel sperrt meine Fans, so dass nur noch Feinde kommentieren können und lässt jeden geteilten Beitrag über mich löschen und Kommentare einfrieren. So was gab es noch nie. Wie viel Eifer. Ansgar Kreutz sieht dabei zu. Er hat Freunde unter den Stänkerern. Karl-Bernhardin Kropf, Rochus Schmitz (Rochus = Zorn), oho, aus dem Pfeifenorgelforum, die ich angezeigt habe, rotten sich auch hier zusammen und nennen sich in der Kirchenmusikgruppe “Geschädigte” und veröffentliche Dokumente ihrer Gegenanzeigen. Irgendwie tun sie mir leid. Auch wenn sie gefährlich sind. Sie sind aus dem Hinterzimmer.

2 Antworten auf “20. Februar 2021”

  1. Erst wenn die Tholeyer Fenster akustisch ewig durchfluten, ist die feminine Religiosität hörbar in männlich monastischer Klausur angekommen . Musik ist Emotion (Fr. Wendalinus)

  2. Hallo Ann, es haben schon wieder Leute die Kirchenmusik Gruppe verlassen, auch die, die grad einen Tag drin waren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.