Startseite Nach oben

Wiegleb Orgel zu Schornweisach

ev.-luth. Kirche St. Roswinda, Mittelfranken

Orgelbauer:

Johann Christoph Wiegleb (Thüringen) (1690-1749)

Baujahr:

1748/49

Datum des Erstbesuchs:

2. Juli 2021

Disposition und Spielhilfen

Historische und denkmalgeschützte Wiegleb-Orgel in Schornweisach, Franken, Steigerwald, bei Geiselwind und Neustadt/Aisch (Mittelfranken), erbaut von Johann Christoph Wiegleb 1748/49 in 91486 Uehlfeld. Ein Dorf mit ca. 400 Einwohnerinnen. Der geniale, markgräfliche Orgelbauer Johann Christoph Wiegleb erlebte die Fertigstellung dieser wunderbaren Orgel nicht mehr, sein Geselle stellte sie fertig.

Ein Manual, aber oho, vergoldete Holzpfeifen.

Original historische Wiegleb in trockener Akustik, schwergängig, sehr direkter Klang, 9 Register im Manual C-c3, und 2 Register im Pedal C-c1. Wiegleb Orgelbau aus Thüringen, später Wilhermsdorf bei Ravensburg (BWB), der “fränkische Silbermann”. Die historische Orgel wurde 1867 durch Fa. Steinmeyer (Öttingen) überarbeitet und umgebaut. 1983 wurde die Orgel durch Fa. Hoffmann (Ostheim v.d. Rhön) restauriert.

Die hübsche weiße Kirche in einem gepflegten Friedhof wurde im Gottesdienst an Silvester 2021 in allen Farben angestrahlt bis zum nächsten Abend.

Pedal C-c‘ zwei Register

Subbass 16

Octavbass 8 (golden im Prospekt)

Manual C-c‘‘‘

9 Register

Salicional 8

Flöte 8

Gedackt 8

Gambe 8

Principal 4 (im Prospekt)

Kl. Gedackt 4

Quint 3

Octav 2

Mixtur 2

Fränkischer Silbermann

Überarbeitung 1867  Steinmeyer Öttingen, 1983 Hoffmann (Rhön), 2019 Ausreinigung von Schimmel (verursacht durch Staub) und Nachintonation durch Fa. Vleugels (Hardheim)

Klang und Akustik

Wunderschönes Salicional 8 und Quintatön 8. Authentischer Barockklang. Sprechende und samtige und trockene Akustik, schwarze Tasten. Schöner Gedackt 8 und Flöte 8. Im Prospekt sind die originalen Metallpfeifen, auch die Windladen sind original, was selten ist.

Persönliche Note

Ich liebe den hohen Originalbestand, die originalen Windladen, Prospekt und Registerreihen (Metallpfeifen in der Mitte, umrahmt von goldenen Holzpfeifen und trompetenden Engeln), das ist selten.
Schöne blaue Kirche, hell, Muschelkanzel und Altar mit Türmchen, handgeschnitzt, zwei Emporen, wunderschöne getäfelte Holzdecke, Orgel steht weit oben an der Decke (habe etwas Höhenangst). Wunderschöner Spieltisch.

Danke an Marianne Schmidt, Katharina Rain, Christoph Kätzel von Orgelbau Heissler


6 Antworten auf “Wiegleb Orgel zu Schornweisach”

  1. Katharina Rain

    Ich freue mich sehr auf dein Konzert dieses Jahr bei uns!
    Es ist ja eine Orgel mit begrenzten Möglichkeiten, und gerade deshalb bin ich sehr gespannt, was du alles aus ihr rausholen wirst!
    Ich finde es unheimlich schön dass du unseren kleinen schönen Dorforgeln, an denen wir jeden Sonntag unseren Dienst versehen, mit so viel Wertschätzung begegnest. Du zeigst uns Dorforganisten ganz neu, wie besonders unsere Instrumente sind und motivierst uns so unseren Dienst gerne und mit Freude und zum Lob Gottes auszuführen!

  2. Bärbel Hartmann

    sehr schöne Orgel, nette barocke Zunge von der Figur über dem Spiel-Tisch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.