Startseite Nach oben

Walcker Orgel Heiligen Geist Rostock

ev. Heiligen-Geist Kirche (1908) Hansestadt Rostock (HRO)

Orgelbauer:

E.F. Walcker (Ludwigsburg) Opus 1399

Baujahr:

1908

Datum des Erstbesuchs:

29.3.2022

Disposition und Spielhilfen

Walcker Orgel Heiligen Geist Rostock Wunderbar original erhaltene, romantische, grundtönige Walcker Orgel mit 3 Manualen. Die schöne, rote Backsteinkirche von 1908 mit ihren Türmen ist innen mit großen Segelschiffen ausgestattet, mit bunten, leuchtenden Glasfenstern, mit Getreide- und Roggen-Verzierungen an den Wänden, hin und wieder ein Eichhörnchen zeigend. Liebevolle Details. Zur Passion hängt rosa Schmuck. Die Segelschiffe wurden der Kirche gespendet als Dank für gesegnete Fahrten.

Orgelvermittlung. Sie ist die größte Walcker-Orgel Mecklenburgs, pneumatische Trakturen und 41 Register auf drei Manualen und Pedal, zuletzt 2001 durch Scheffler restauriert.

    • Normalkoppeln: II/I, III/I, III/II, I/P, II/P, III/P
    • Superoktavkoppeln: I/I, III/I
    • Suboktavkoppel: III/II
  • Spielhilfen: Feste Kombinationen (mf, f, tutti), 1 freie Kombination, Zungenabsteller, Crescendowalze
1. Principal 16′
2. Bordun 16′
3. Principal 08′
4. Hohlflöte 08′
5. Viola di Gamba 00 08′
6. Gemshorn 08′
7. Fernflöte 08′
8. Octave 04′
9. Rohrflöte 04′
10. Octave 02′
11. Cornett 08′
12. Mixtur II–IV
13. Trompete 08′
II Manual C–g3
14. Quintatön 16′
15. Principal 08′
16. Concertflöte 08′
17. Rohrflöte 08′
18. Salicional 08′
19. Octave 04′
20. Traversflöte 04′
21. Piccolo 02′
22. Rauschquinte II00
23. Clarinette 08′
III Schwellwerk C–g3
24. Liebl. Gedackt 16′
25. Geigenprincipal 00 08′
26. Flauto dolce 08′
27. Liebl. Gedackt 08′
28. Aeoline 08′
29. Vox coelestis 08′
30. Flauto amabile 04′
31. Flautino 02′
32. Obo
Pedal C–f1
33. Principal 16′
34. Violon 16′
35. Subbass 16′
36. Gedacktbass 00 16′
37. Octavbass 08′
38. Flötenbass 08′
39. Cello 08′
40. Gedacktbass 08′
41. Posaun 16

Spielhilfen

Schwellwerk (3. Manual), Walze

Freie Comb. (Kombinationen)

Tutti, Forte, Mezzoforte, Piano

Auslöser

Normalkoppeln

Superoctave III

Sub III/II

Superoctave I

III zu II, III zu I

I z P, II z P, III z P

Handregister ab, RW ab

Klang und Akustik

Grundtönig, warm, wunderschöne Zungen, perfekte Akustik von 4 1/2 Sekunden. Keine Aliquoten, keine Setzeranlage. Sehr gerades Pedal. Wunderschöner, schwarzer Spieltisch. Ich liebe Walcker- , Sauer- und Ladegast-Orgeln.

Persönliche Note

Auf meiner Ostsee-Reise gespielt. Danke an Benjamin Saupe und Georg Warnecke


2 Antworten auf “Walcker Orgel Heiligen Geist Rostock”

  1. Alexander Abs

    Eine dreimanualige Orgel mit sehr durchdachter Konzeption, wie sich allein schon an der Aufzählung der Register feststellen läßt. Auch wird jeder zustimmen, daß der hier produzierte Klang durchaus warm wirkt! Und das in der Tat gerade Pedal muß all jenen Orgelspielerinnen und Orgelspielern gefallen, die etwa das relativ oft anzutreffende Radialpedal weniger schätzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.