Startseite Nach oben

Silbermann Orgel Lebusa

ev. Dorfkirche, Sachsen

Orgelbauer:

Silbermann

Baujahr:

1727/1997

Datum des Erstbesuchs:

2022

Disposition und Spielhilfen

Die Orgel wurde erbaut 1727 durch G. Silbermann, restauriert 1953 durch Fi. Jehmlich (Dresden) in Originalzustand 1997 zurückgeführt durch Fi. Jehmlich (Dresden), Gehäusefassung restauriert durch P. Taubert und H. Frach-Renner. 

Hauptwerk CD-c3

1 Principal 8‘

2 Gedackt 8‘

3 Qvintaden 8‘

4 Prestant 4‘

5 Rohr-Flöte 4‘

6 Qvinte 3‘

7 Nassat 3‘

8 Octave 2‘

9 Qvinte 1  1 / 2‘

10 Sufflöt 1‘

11 Cornet III (ab c1)

12 Mixtur III

 

Pedal CD-c1

13 Subbaß 16‘

14 Posaunenbaß 16’

Chorton

Koppeln

I/P (fest angekoppelt)

Nebenregister

Tremulant


Eine Antwort auf “Silbermann Orgel Lebusa”

  1. Andreas Friedrich

    Wunderschöne Bilder der Orgel, zudem sehr interessante und ehrliche Antworten im Interview.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.