Startseite Nach oben

Silbermann Orgel Helbigsdorf

Helbigsdorf, Thüringen

Orgelbauer:

Gottfried Silbermann

Baujahr:

1728/1802/1944

Datum des Erstbesuchs:

2019

Disposition und Spielhilfen

Inbetriebnahme 1728, erbaut G. Silbermann

Reparatur 1802  durch J.C. Günther (Lichtenau)

Reinigung 1912 durch A. Schmeisser (Rochlitz)

1935 Reinigung, Wartung durch Jehmlich Orgelbau Dresden

Restaurierung 1994 Jehmlich Orgelbau Dresden

Weitere Arbeiten 1998 durch W. Rühle

Hauptwerk I CD-c3

1 Principal 8‘

2 Rohrflöte 8‘

3 Quintadena 8‘

4 Octave 4‘

5 Spitzflöte 4‘

6 Quinte 3‘

7 Octave 2‘

8 Mixtur  IV

Hinterwerk II CD-c3

9 Gedackt 8‘

10 Rohrflöte 4‘

11 Nassat 3‘

12 Octave 2‘

13 Tertia 1  3 / 5‘

14 Sufflet 1‘

15 Cimbeln  III

Pedal CD-c1

16 Subbass 16‘

17 Posaunenbass 16‘

Silbermann Orgel Helbigsdorf

Klang und Akustik

Brillant, wenig Umfang, herrliche Kirche im Niemandsland

Persönliche Note

Schöne Konzerte gespielt, wunderschöne Deckengemälde


Eine Antwort auf “Silbermann Orgel Helbigsdorf”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.