Startseite Nach oben

Silbermann Orgel Großhartmannsdorf, Sachsen

ev. Kirche Großhartmannsdorf, Sachsen

Orgelbauer:

Gottfried Silbermann

Baujahr:

1741/1990

Datum des Erstbesuchs:

2019

Disposition und Spielhilfen

Silbermann Orgel Großhartmannsdorf, Sachsen

2 M, 21 R, durch Orgelbau Eule 1990 restauriert, auf meiner Konzertreise kennengelernt, wunderschöne Silbermann Orgel, typisch gold-silber-weiß, kräftig, auf einer bunten Empore, geniale Orgelbaukunst.


Hauptwerk I Manual CD-c3

1 Principal 8‘

2 Rohrflöte 8‘

3 Quintadena 8‘

4 Octava 4‘

5 Spitzflöte 4‘

6 Quinta 3‘

7 Octava 2‘

8 Cornett  3 fach

9 Mixtur  4 fach


Oberwerk II Manual CD-c3

10 Gedackt 8‘

11 Rohrflöte 4‘

12 Nassat 3‘

13 Octava 2‘

14 Gemshorn 2‘

15 Tertia 1  3 / 5‘

16 Quinta 1  1 / 2‘

17 Sufflet 1‘

18 Cimbel  2 fach

 

Nebenregister

Tremulant

Schiebekoppel II/I

Bassventil (Ventilkoppel I/P

Klingel


Pedal CD-c1

19 Subbass 16‘

20 Octavbass 8’

21 Posaunenbass 16’


Vollendung des Orgelbaus 1741

Reparaturen erfolgten 1780 und 1835

Grundlegende Sanierung 1952 durch H. Eule (Bautzen)

Generalreinigung 1990 und 2010 durch Orgelbaufirma Eule (Bautzen)

Klang und Akustik

Hell, lyrisch, singend, kräftig, brillant ❤️

Unverfälscht Silbermann!

Persönliche Note

Auf meiner Konzertreise gespielt, nach Helbigsdorf (Sachsen).


3 Antworten auf “Silbermann Orgel Großhartmannsdorf, Sachsen”

  1. Mirko Domes

    Eine wundervolle und sehr schöne Orgel, auch sehr informativ ist die Erläuterung gewesen, ich lerne immer mehr durch Dich liebe Ann

  2. Andreas Friedrich

    Auf neuen Reisen zu den tollen Orgeln unterwegs – auch hier gespielt. Perfekt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert