Startseite Nach oben
Klais Orgel Stoffeln

Seifert Orgel Stoffeler Friedhof Kapelle Düsseldorf Oberbilk

kath. Friedhofs-Kapelle (1910)

Orgelbauer:

Romanus Seifert

Baujahr:

1952

Datum des Erstbesuchs:

2024

Disposition und Spielhilfen

Seifert Orgel Friedhofs-Kapelle, Stoffeler Friedhof, Kapelle Düsseldorf Oberbilk, Friedhof Stoffeln, 2 M, 15 R

Hübsche schmale Kegelladen-Orgel, die Pfeifen versteckt in der Wand, der Spieltisch hinten rechts in der Ecke.

Der Stoffeler Friedhof ist ein riesiger, gepflegter Park voller Amseln, Eichhörnchen, duftenden Blumen und alten, dicken Eichen.

Die Kapelle wirkt groß von außen aufgrund vieler moderner Verwaltungsräumen rings herum. Innen ist sie jedoch aktuell klein. Ein großer Engel an der Wand dominiert die Kapelle.


SW

Lieblich Gedack 8’

Salicional 8’

Traversflöte 4’

Sesquialter 2f

Octave 2’

Krummhorn 8’

Pedal

Subbass 16’

Gedacktbass 8’

Oktavbass 8’

Choralbass 4’

HW

Flöte 8’

Gedackt 8’

Octave 4’

Nachthorn 2’

Mixtur 4f 11/3

Klang und Akustik

Samtig trockene Akustik

Persönliche Note

Das Kegelladen-Instrument ist beinahe versteckt.

Friedhöfe mag ich gern. Man kommt hier zur Ruhe und denkt über den Sinn des Lebens nach. Es gibt viele anonyme Gräber und Anlagen. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, zu sterben, aber laut der Bibel soll man über den Tod nachdenken. Ich möchte auf jeden Fall begraben werden und auf keinen Fall verbrannt. Am liebsten aber entrückt.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.