Startseite Nach oben

Schuke Orgel Oberkirche Arnstadt

ev. Liebfrauenkirche, Barfüßerkirche

Orgelbauer:

Alexander Schuke (Potsdam)

Baujahr:

1979, opus 488

Datum des Erstbesuchs:

2020

Disposition und Spielhilfen

Orgelbauer:

Alexander Schuke Orgelbau (Potsdam); Opus: 488

Baujahr:

1979

Windladen:

Schleifladen

Spieltraktur:

mechanisch

Registertraktur:

mechanisch

Registeranzahl:

27

Manuale:

2 C-g3

Pedal:

1 C-f1

Spielhilfen, Koppeln:

II/I, I/P, II/P

I Hauptwerk 

Bordun 16′

Prinzipal 8′

Rohrflöte 8′

Oktave 4′

Spitzflöte 4′

Nasat 22/3

Oktave 2′

Mixtur 5f

Trompete 8′

II Schwell-Positiv 

Gedackt 8′

Quintadena 8′

Prinzipal 4′

Rohrflöte 4′

Gemshorn 2′

Quinte 11/3

Sesquialtera 2f

Scharf 4f

Krummhorn 8′

Tremulant

Pedal 

Subbaß 16′

Oktave 8′

Gedacktbaß 8′

Choralbaß 4′

Nachthorn 2′

Baßaliquote 3f

Mixtur 5 fach

Posaune 16′

Trompete 8′

Die Oberkirche wurde aufwendig saniert, die Orgel mit 24 Registern gehört zur Orgelgeschichte der Kirche. 1902 gab es hier eine Sauer-Orgel. 1588 gab es hier die erste Orgel, 1611 eine Groitzsch Orgel für 250 Gulden, 1756 eine Schmaltz Orgel (Arnstadt), dann 1760 Böhler, 1846 Ratzmann, 1888 Rohlfing

Viele Organisten aus der Bachfamilie spielten hier

Die alte Thüringer Kreisstadt besitzt viele wertvolle Kirchen.

Die Glocken stammen aus dem 15. Jahrhundert, gotischer Altar von 1498, Westfenster 1886

Klang und Akustik

Glitzernde Akustik, ebenerdige Orgel, groß, verschachtelt, lieblich

Persönliche Note

Ich habe die schöne Orgel während meiner Arnstadt-Reise gespielt (Bach-Festival 2020).


Eine Antwort auf “Schuke Orgel Oberkirche Arnstadt”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.