Startseite Nach oben

Schuke Orgel Frankfurt Bornheim

ev. Johanniskirche

Orgelbauer:

Schuke Potsdam

Baujahr:

2009

Datum des Erstbesuchs:

2018

Disposition und Spielhilfen

32 R, 2 M, vorher Walcker 1874, barockes, grün-braunes Gehäuse denkmalgeschützt

1. Manual: Hauptwerk

(C-g”’)

Bordun 16’
Principal 8’
Fl. Amabile 8’
Viola da Gamba 8’
Rohrflöte 8’
Octave 4’
Cornett 3f
Mixtur 4f
Trompete 8’

2. Manual: Schwellwerk

(C-g”’)

L. Gedackt 16’
Geigenpr. 8’
Aeoline 8’
Vox coel. 8’
Gedackt 8’
Fugata 4
Traversflöte 4’
Nazard 2 2/3’
Piccolo 2’
Tierce 1 3/5’
Sifflöte 1’
Progressio 3f
Klarinette 8’
Oboe 8’

Windschweller für Oboe 8′

Tremulant für Schwellwerk

Pedalwerk

(C-f’)

Violon 16’
Subbass 16’
Octavbass 8’
Cello 8’
Bassflöte 8’
Choralbass 4’
Posaune 16’

Koppeln II-I, I-P, II-P

Mechanische Traktur (Schleiflade), elektrische Registertraktur, Setzeranlage mit 4000 Kombinationen

Klang und Akustik

Raumfüllend, samtig trockene Akustik

Persönliche Note

mit HfMDK Konzert


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.