Startseite Nach oben

Hagebeer Schnitger Orgel Alkmaar

St. Laurenskerk Alkmaar, Niederlande

Orgelbauer:

Van Hagebeer / Schnitger

Baujahr:

1645

Datum des Erstbesuchs:

1. November 2020

Disposition und Spielhilfen

Van Hagebeer Schnitger Orgel St. Laurenskerk

Disposition 1725 wurde im Rahmen der letzten Restaurierung wiederhergestellt.

Hauptarbeit:

  1. Praestant 16‘
  2. Praestant 8
  3. Praestantquint 6‘
  4. Octaav 4‘

5. Qiunta 3‘

  1. Octaav 2‘
  2. Flachflöte 2‘
  3. Ruysch-Pfeife li

9.Tertian  li

  1. Mischrad Vi
  2. Trompete 16‘
  3. Violine di Gamba 8‘
  4. Trompete 4‘

Oberen:

  1. Praestant 8’
  2. Basspfeife 8’
  3. Rohrflöte 8’
  4. Qintadena 8’
  5. Octaav 4’
  6. Flöte tut 4’
  7. Schmitzmausflöte 3’
  8. Superoctav 2’
  9. Flöte spielen 2’
  10. Sexquiatrali
  11. Scharf li
  12. Cimbel li
  13. Trompete 8’
  14. Hautbois 8’
  15. Vox Humana 8’

Tremulant

Zurück positiv:

  1. Praestant 8’
  2. Quintadena8’
  3. Octaav 4’
  4. Flöte 4’
  5. Nasaat 3’
  6. Quintflöte3’
  7. Superoctav2’
  8. Waldflöte 2’
  9. Quiantanus1 ½
  10. Sexquialtra li
  11. Mischrad lv
  12. Cimbel lii
  13. Trompete 8‘
  14. Fagott 8‘
  15. Vox Humana 8‘

Tremulant

Pedal:

  1. Prinzipal 2‘
  2. Praestant 16‘
  3. Rohrquint 2‘
  4. Octaav 8‘
  5. Quinta 6‘
  6. Octav 4‘
  7. Nachthorn 2‘
  8. Ruysch-Pfeife lii
  9. Mischrad Viii
  10. Trompete 16‘
  11. Trompete 8‘
  12. Trompete 4‘
  13. Cornet 2‘

Paare:

Zurück positiv – Hauptarbeit

Zurück positiv – Ober

Hauptwerk – Obere

Pedal – Hauptarbeit

Pedal – Zurück positiv

4 Ventile

Manuelle Größe C – d‘‘‘

Pedalgröße C – D‘

Entwurf Vorderseite der Orgel: Jacob van Campen

Farbgestaltung Rollläden: Caesar von Everdingen

1645 – 1725 Neubau durch J. van Hagebeer

1782 – 1949 Neubau durch Schnitger und J. Strumphler, Flentrop

1987 – 2015 Änderung, Restaurierung, Versorgung durch Orgelbau Flentrop

1916 Windversorgung durch Orgelbau Flentrop

Klang und Akustik

Wunderschöner herrlicher Klang, eine der schönsten Orgeln der Welt
Enorm schöne Akustik, wunderschönes Pedal, mächtiges Rückpositiv (mächtiger als in Hamburg St. Katharinen) und sinnliche Registerknöpfe. Enge steile Treppe, Höhenangst. Oben hat frau das Gefühl, in einem engen großen Schrank zu sitzen, da das große Rückpositiv die Aussicht völlig verdeckt, so dass ich erst gar nicht wusste, an welch purer Schönheit ich sitze.

Persönliche Note

Wunderschön sind die großen bemalten Flügeltüren, die per Seilzug bedient werden können.

Die Orgel ist äußerlich eine Schönheit, eine Queen. Sie ist langgezogen, golden, zart und elegant, gleichzeitig unglaublich mächtig und königlich. Die wunderhübsche große Kirche ist entweiht, was sehr schade ist. Die Menschen shoppen innen und trinken Wein. Es gibt dort innen ein Museum und Cafe und Shop. Dennoch steht Soli Deo Gloria. Alkmaar ist eine schöne Stadt in Holland, an Flüssen, nah an Amsterdam, ich war ein paar Mal dort; in Sommer und Winter;  die große graue Kirche steht auf dem Marktplatz inmitten von Cafes und Käseständen. Es gibt zudem die älteste Orgel Niederlandes in der Kirche, ein kleines Schmuckstück, ein Klangstück, ebenfalls mit Flügeltüren, die eine extra-Seite bekommen wird. Alkmaar wimmelt zudem von weiteren wunderbaren Orgeln, wenn man von einer kleinen runden Brücke zur nächsten radelt.


3 Antworten auf “Hagebeer Schnitger Orgel Alkmaar”

  1. Alexander Abs

    Die Schnitger- Orgel in Alkmaar hat meiner Meinung nach einen Klang, der sich nur schwer mit demjenigen irgendeiner anderen Orgel vergleichen läßt. Auch wenn es unsinnig wäre, eine Rangfolge der besten Orgeln der Welt aufzustellen- schließlich spielt ja hier das Subjektive eine wesentlich größere Rolle als irgendwo sonst-, so muß man doch feststellen, daß es sich um ein absolutes Ausnahmeinstrument handelt, das auch mühelos jeder anspruchsvollen Aufgabe gewachsen ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.