Startseite Nach oben

Sauer-Orgel Rambin, Rügen

ev. Kirche St. Johannes Rambin auf Rügen (14. Jh.)

Orgelbauer:

VEB Wilhelm Sauer (Frankfurt)

Baujahr:

1971/72 opus 1973

Datum des Erstbesuchs:

2022

Disposition und Spielhilfen

Hübsche rote Steinkirche (innen Holz) mitten im üppigen Grün eines gepflegten Friedhofs. Orgel erbaut 1972 durch Orgelbau Sauer (Frankfurt/Oder). Wertvolle Segelschiffe in Miniatur hängen neben Kronleuchtern von der Decke.

 

Manual

1 Holzgedackt 8‘

2 Prinzipal 4‘

3 Rohrflöte 4‘

4 Waldflöte 2‘

5 Quinte 1  1 / 3‘

6 Terzflöte 4 / 5‘

7 Scharff III-IV

Spielhilfe

mechanische Schleiflade

Pedalkoppel

Pedal

8 Gedeckt Pommer 16‘

Leider ist die vorherig hier stehende romantische Mehmel Orgel zerstört worden. Wikipedia schreibt hier fälschlicherweise Mehmet Orgel.

Klang und Akustik

Sehr trockene Akustik, scharfe Register, neobarock

Persönliche Note

Schönes Bauern-und Fischerdorf auf der windigen Insel mit der guten Luft. Die neugotische Kirche mit der Barockkanzel gefällt mir sehr. Sie muß innen dringend gemacht werden. Es wurde schon mit der Sanierung begonnen. Besonders die wertvollen Deckenmalereien müssen saniert werden. Anschließend waren wir noch mal in Altefähr in der Kirche mit dem roten Turm und Fisch essen unten am Hafen. Leider können die Fischer kaum mehr leben von ihrem Beruf.


Eine Antwort auf “Sauer-Orgel Rambin, Rügen”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.