Startseite Nach oben
Fulda

Rieger Öhninger Sauer Orgel Dom zu Fulda

kath. Hoher Dom zu Fulda

Orgelbauer:

Rieger (Schwarzach, Österreich)

Baujahr:

1713

Datum des Erstbesuchs:

2021

Disposition und Spielhilfen

Rieger Öhninger Orgel Dom zu Fulda 1713-1877-1997. Musik am Dom. An der Domorgel: AHS. Orgel-Matineen und Internationaler Orgelsommer im Fuldaer Dom. 72 R, 4M, mit Pfeifen noch von der Sauer-Orgel 1877 (Sauer/Frankfurt, Oder). Die Vorgänger Orgel ist die Adam Öhninger Orgel, 41 R, von 1713. Das Gehäuse wurde 1996 originalgetreu restauriert (Jean Kramer, Fulda), dazu Boden, Schleierwerk, Technik, Farbfassung. Der wunderschöne Prospekt von Öhninger berührt sehr. Gehäuse: Öhninger. Rieger: 1997

II. Hauptwerk (C-a3) – 95 WS
1. Praestant 16’ neu, C-G Eiche/Fichte
2. Principal 8’ alt, c°-f3 aus HW 1)
3. Rohrgedackt 8’ neu, 25 % Zinn
4. Flûte harmonique 8’ alt, c1-f3 aus HW 1)
5. Octave 4’ alt, C-f’’’ aus HW 1)
6. Spitzflöte 4’ neu, 25 % Zinn
7. Rauschquinte II 2 2/3’ alt, C-f’’’ aus HW 1)
8. Superoctave 2’ neu, 75 % Zinn
9. Mixtur major V 2’ neu, 75 % Zinn
10. Mixtur minor III 2/3’ neu, 75 % Zinn
11. Cornett 8’ ab g° neu, 25 % Zinn
12. Trompete 16’ neu, 60 % Zinn
13. Trompete 8’
Tremulant

I. Rückpositiv (C-a3) – 85 WS

14. Praestant 8’ neu, 75 % Zinn
15. Holzgedackt 8’ neu
16. Quintatön 8’ alt, C-f3 aus NW 1)
17. Octave 4’ alt, C-f3 aus NW 1)
18. Rohrflöte 4’ alt, C-f3 aus HW 1)
19. Quinte 2 2/3’ neu, 60 % Zinn
20. Superoctave 2’ neu, 75 % Zinn
21. Terz 1 3/5’ neu, 60 % Zinn
22. Larigot 1 1/3’ neu, 60 % Zinn
23. Scharff IV 1’ neu, 75 % Zinn
24. Dulcian 16’ neu, 25 % Zinn
25. Krummhorn 8’ neu, 25 % Zinn
26. Trompete 8’ neu, 60 % Zinn
Tremulant

IV. Oberwerk (C-a3) – 95 WS
27. Gedackt 8’ alt, c°-f3 aus HW 1)
28. Gemshorn 8’ alt, c°-f3 aus HW 1)
29. Praestant 4’ neu, 75 % Zinn
30. Fern Flöte 4’ alt, C-f2 aus NW 1)
31. Piccolo 2’ neu, 60 % Zinn
32. Sifflöte 1’ neu, 60 % Zinn
33. Mixtur III 2’ neu, 75 % Zinn
34. Kornett IV 4’ ab g° alt, gis°-f3 aus HW 1)
35. Clarinett 8’ alt, C-f3 aus NW 1)2)
36. Trompete 8’ neu, 75 % Zinn
37. Clairon 4’ neu, 75 % Zinn
Tremulant
III. Schwellwerk (C-a3) – 110 WS
38. Bordun 16’ alt, c1-f3 aus HW 1)
39. Principal 8’ alt, c°-f’3 aus NW 1)
40. Rohrflöte 8’ alt, c°-f3 aus BW 1)
41. Salicional 8’ alt, c°-f3 aus NW 1)
42. Gamba 8’ alt, C-f3 aus SW 1)
43. Vox coelestis 8’ neu, ab G 60 % Zinn
44. Octave 4’ neu, 75 % Zinn
45. Fl. travers 4’ alt, C-f3 aus NW 1)
46. Viola 4’ neu, 75 % Zinn
47. Nassard 2 2/3’ alt, C-f3 aus NW 1)
48. Doublette 2’ neu, 60 % Zinn
49. Tierce 1 3/5’ neu, 60 % Zinn
50. Plein jeu 2’ neu, 75 % Zinn
51. Progressio IV-VI 2 2/3’ alt, aus NW 1)
52. Bombarde 16’ alt, aus HW 1)
53. Trompette harm. 8’ neu, 60 % Zinn
54. Hautbois 8’ neu, 60 % Zinn
55. Clairon harm. 4’ neu, 60 % Zinn
56. Voix humaine 8’ neu, 25 % Zinn
Tremulant
Pedalwerk (C-g1) 120-110 WS
57. Untersatz 32’ neu, C -H Fichte
58. Praestant 16’ neu, 75 % Zinn
59. Subbaß 16’ neu, Eiche/Fichte
60. Violon 16’ neu, 60 % Zinn
61. Octave 8’ neu, 75 % Zinn
62. Flûte 8’ neu, 60 % Zinn
63. Cello 8’ neu, 60 % Zinn
64. Octavbaß 4’ alt, C-d’ aus Ped. 1)
65. Flûte 4’ neu, 60 % Zinn
66. Fl. traver 2’ alt, C-d’ aus Ped. 1)
67. Hintersatz IV 2 2/3 neu, 75 % Zinn
68. Kontraposaune 32’ neu, C-H Fichte
69. Posaune 16’ neu, Fichte
70. Fagott 16’ neu, 60 % Zinn
71. Trompete 8’ neu, 60 % Zinn
72. Clairon 4’ alt, C-d’ aus Ped. 1)
Spielhilfen/Koppeln: mechanisch: Ow-Ped, Sw-Ped, Hw-Ped, Rp-Ped,
Ow-Rp, Sw-Rp, Ow-Hw, Sw-Hw, Rp-Hw, Ow-Sw
Elektrisch: Ow-Hw, Sw-Hw, Sw-Hw 16’, Sw-Ped 4’, Rp-Ped 4’
Setzeranlage/Remocard: 32 x 12 Kombinationen, SequenzerWalze: A, B, C frei programmierbar
Stimmtonhöhe: 439 Hz bei 14° C

Klang und Akustik

Sehr schöner Klang in starker Akustik

Persönliche Note

Es machte Freude, hier ein Konzert zu spielen, und es war gemütlich im Priester-Seminar nebenan, im Speisesaal und in der kleinen Kammer. Rieger Öhninger Orgel Dom zu Fulda


4 Antworten auf “Rieger Öhninger Sauer Orgel Dom zu Fulda”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.