Startseite Nach oben

Bittner Orgel Forst bei Erlangen

ev. St. Katharina

Orgelbauer:

August Bittner (Nürnberg)

Baujahr:

1849

Datum des Erstbesuchs:

30.1.2022

Disposition und Spielhilfen

Die Kirche geht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Es ist eine hübsche, helle, rot-braune Kirche mit Holz-Emporen und rotem Teppich und roten Vorhängen, klein, aber oho.

Links:

Principal 4, Octavo 2, Gedeckt 8, Violon-Baß 8

Rechts:

Super-Octava 1, Waldflöte 4, Hohlflöte 8, Subbaß 16

Klang und Akustik

Kleine Dorforgel mit hübschem, reinen, unschuldigen Klang

Persönliche Note

Schöne braune Orgel auf runder Empore, wegen Corona kaum gespielt, dafür noch in gutem Zustand.


2 Antworten auf “Bittner Orgel Forst bei Erlangen”

  1. Alexander Abs

    Es ist in der Tat höchst erfreulich, daß es diese Dorforgel- in St. Katharina bei Erlangen- noch gibt! Wie natürlich auch nicht wenige weitere… bedauerlich, daß man in den letzten Jahrzehnten nicht überall in Deutschland die Kraft- oder die finanziellen Mittel- hatte, um sich dem langsamen Verfall solcher Orgeln, den es immer mal wieder zu verzeichnen gab, energisch entgegenzustellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.