Startseite Nach oben

Kemper Orgel St. Marien Lübeck

St. Marien

Orgelbauer:

Kemper und Sohn

Baujahr:

1968

Datum des Erstbesuchs:

2019

Disposition und Spielhilfen

Große Orgel: 5 M, 101 R, große Orgel in schwindelerregender Höhe.

Rückpositiv I C-g3

1 Prinzipal 8‘

2 Rohrflöte 8‘

3 Pommer 8‘

4 Oktave 4‘

5 Grobflöte 4‘

6 Oktave 2‘

7 Spitzflöte 2‘

8 Quinte 11 / 3‘

9 Sesquialtera   III

10 Scharff  IV

11 Mixtur   VI

12 Dulcian 16‘

13 Doppel-Regal 8‘

14 Krummhorn 8‘

Tremulant

Oberwerk III C-g3

33 Fugara 16‘

34 Holzprincipal 8‘

35 Holzgambe 8‘

36 Salicet 8‘

37 Unda maris 8‘

38 Quinte 51 / 3‘

39 Oktave 4‘

40 Gemshorn 4‘

41 Viol-Flöte 4‘

42 Quinte 22 / 3‘

43 Flachflöte 2‘

44 Terz 13/5‘

45 Septime 4/7‘

46 None 8/9‘

47 Forniture  V-VI

48 Oboe 8‘

Tremulant

Kronwerk V C-g3

63 Gedackt 16‘

64 singend Gedackt 8‘

65 Quintade 8‘

66 Gemshorn 8‘

67 Schweizer Pfeife 4‘

68 Koppelflöte 4‘

69 Prinzipal 2‘

70 Waldflöte 2‘

71 Quinte 11 / 3‘

72 Scharff  IV

73 Zwergzymbel  V

74 Musette 16‘

75 Dulcian 8‘

76 Bärpfeife 8‘

77 Regal 4‘

Hauptwerk II C-g3

15 Prinzipal 16‘

16 Quintade 8‘

17 Prinzipal 8‘

18 Spitzflöte 8‘

19 Doppelgedackt 8‘

20 Oktave 4‘

21 Rohrflöte 4‘

22 Nasat 22 / 3‘

23 Superoktave 2‘

24 Gemshorn 2‘

25 Oktävlein 1‘

26 Rauschpfeiffe  II

27 Mixtur   VI-VIII

28 Scharff  III

29 Hintersatz  X-XII

30 Trompete 16‘

31 Trompete 8‘

32 Trompete 4‘

Tremulant

Schwellwerk IV C-g3

49 Gedackt 8‘

50 Dolcan 4‘

51 Blöckflöte 4‘

52 Quintade 4‘

53 Spitzquinte 22/3‘

54 Prinzipal 2‘

55 Rohrgedackt 2‘

56 Sedez 1 / 2‘

57 Terzian   II

58 Quintzimbel   II

59 Scharff   IV

60 Regal 8‘

61 Vox humana 8‘

62 Schalmei 4‘

Tremulant

Großpedal C-f1

78 Prinzipal 32‘

79 Prinzipal 16‘

80 Quinte 10  2 / 3‘

81 Violoncello 8‘

82 Lieblich Gedackt 4‘

83 Fagott 32‘

84 Posaune 16‘

85 Trompete 8‘

86 Clairon 4‘

87 Cornett 2‘

Tremulant

Koppeln und Spielhilfen

verschiedene Koppeln, Tremulant

Kleinpedal C-f1

88 Salicet-Baß 16‘

89 Subbaß 16‘

90 Oktave 8‘

91 Gedackt 8‘

92 Oktave 4‘

93 Pommer 4‘

94 Oktave 2‘

95 Nachthorn 2‘

96 Bauernpfeife 1‘

97 Rauschpfeife   III

98 Zymbel   III

99 Mixtur   X

100 Dulcian 16‘

 

 

Klang und Akustik

Sehr schöne Akustik, abgeschirmt in der Höhe

Persönliche Note

Ein Cockpit, eine Welt der Knöpfe, über unterirdische Gänge und oberirdische Gänge unter das Dach hin zum Cockpit


Eine Antwort auf “Kemper Orgel St. Marien Lübeck”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.