Startseite Nach oben

Hugo Wehr Orgel Rödersheim

Gronau Pfalz St. Leo

Orgelbauer:

Hugo Wehr Hassloch

Baujahr:

1974

Datum des Erstbesuchs:

4. Mai 2021

Disposition und Spielhilfen

Hugo Wehr Orgel Rödersheim, St. Leo

Pedal

1. Subbass 16′
2. Pinzipalbass 8′
3. Nachthorn 4′
4. Rauschpfeif 4f.
5. Posaune 16′
6. II / P
7. I / P

Man I – HW.

8. Prinzipal 8′
9. Spillflöte 8′
10. Oktav 4′
11. Blockflöte 4′
12. Oktav 2′
13. Sesquialter 2fach
14. Mixtur 4fach
15. Trompete 8′
16. II / I

Man II – Pos.

17. Gedeckt 8′
18. Salicional 8′
19. Prinzipal 4′
20. Sifflöte 2′
21. Zimbel 3fach ½’
22. Krummhorn 8′

Spielhilfen:

2 Freie Kombinationen, Tutti, Auslöser, Tremulant (II. Man)

Schleifladen, elektrische Spiel- und Registertraktur

Hugo Wehr Orgel Rödersheim

Klang und Akustik

Helle Akustik, warm, strahlend hell und gleichzeitig grundtönig mit großem Reichtum an Obertönen, von Heissler umintoniert 2019

Persönliche Note

Die Orgel hat drei Gebläse, ist dreimotorig. Normalerweise hat eine Orgel nur ein Gebläse. Die Orgel ist in drei Werke aufgeteilt. Das obere Werk ist im Turm. Neu: Salicional 8′.


2 Antworten auf “Hugo Wehr Orgel Rödersheim”

  1. C. Kätzel

    Besonders das Video gibt einen musikalischen Einblick zu dieser Orgel. Eine Besondere

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.