Startseite Nach oben
Orgel-Bessenbach-Aschaffenburg-Plakat

Hoffmann Orgel St. Wendelin Bessenbach Aschaffenburg

kath. St. Wendelin

Orgelbauer:

Gebr. Hoffmann, Ostheim

Baujahr:

1981

Datum des Erstbesuchs:

2019

Disposition und Spielhilfen

Hoffmann Orgel St. Wendelin Bessenbach Aschaffenburg

Hoffmann Orgel St. Wendelin Bessenbach Aschaffenburg, Wendelinstraße 5, 63856 Bessenbach: Kath. Pfarrkirche St. Wendelin

 

Hauptwerk II. Schwellwerk Pedal
Prinzipal

Traversflöt 8

Holzgedackt 8′

Oktave 4′

Spitzflöte 4′

Quinte 2 2/3′

Superoktav 2′

Mixtur 4f 1 1/3′

Trompete 8′

Tremulant

Rohrflöte Spitzgamba 8′

Prinzipal 4′

Flöte 4′

Sesquialter 2f 2 2/3′

Waldlföte 2′

Scharff 3f 1′

Rohrschalmey 8′

Tremulant

Subbaß Oktavbaß 8

Bordun 8′

Choralbaß 4′

Hintersatz 3f 2 2/3′

Posaune 16′

Orgelbauer:

Gebr. Hoffmann, Ostheim

Baujahr:

1981

Windladen:

Schleifladen

Spieltraktur:

mechanisch

Registertraktur:

elektrisch

Registeranzahl:

23

Manuale:

2 C-g3

Pedal:

C-f1

Spielhilfen, Koppeln:

Normalkoppeln, 2 freie Kombinatione

Klang und Akustik

Die Orgel steht rechts im Süden beim Altar seitlich vorne. Ein neobarocker Klang mit romantischen Zügen.

Persönliche Note

Es war schön, hier zu konzertieren und die Orgeln dieser Gegend kennenzulernen.


2 Antworten auf “Hoffmann Orgel St. Wendelin Bessenbach Aschaffenburg”

  1. Maximilian Nicolaus

    Gibt es eine Orgel, auf der Ann-Helena noch nicht gespielt hat? Auch diese Information zeigt ihre unbändige Leidenschaft für dieses Musikinstrument in Anwendung , Geschichte und Theorie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert