Startseite Nach oben
Gerhardt-Orgel-Emmanuelkirche-Koeln

Gerhardt Orgel Köln-Rondorf

ev. Emmanuelkirche Cologne (1988)

Orgelbauer:

Friedrich Gerhardt (1826-1922)

Baujahr:

1880

Datum des Erstbesuchs:

August 2022

Disposition und Spielhilfen

Friedrich Gerhardt aus Bonn Bad Godesberg baute 1880 diese romantische Orgel (2 M) für die Erlöserkirche in Bad Godesberg, doch sie musste weichen und lag lange auf einem Dachboden, doch Orgelbau Klais entdeckte sie, renovierte sie (opus 1688) und brachte sie nach Köln. Sie steht links ebenerdig gegenüber der wunderschönen Teschemacher Orgel. Die Westempore ist frei.

Ähnlich erging es dieser zweiten Orgel dieser  Kirche:

Jacob Engelbert Teschemacher (1711-1782) baute diese aussergewöhnliche, liebliche Orgel in Elberfeld. Sie stand zuerst in Grefrath, dann in Kaldenkirchen, dann im Schnütgen-Museum Köln. Dort wurde sie schließlich zerlegt und deponiert und vergessen bis 2004! Hans-Wolfgang Theobald entdeckte sie zufällig 2005, restaurierte sie unter Klais und stellte sie in Köln Rondorf auf. Sie steht ebenerdig rechts in dieser hellen kleinen modernen Kirche.

Diese beiden Orgeln sind die ältesten Kölner Orgeln.

Hauptwerk I C-f3

1           Bordun                              16‘

2           Principal                            8‘

3           Hohlflöte                           8‘

4           Gamba                               8‘

5           Gemshorn                          8‘

6           Octave                               4‘

7           Quinte                                2  2 / 3‘

8           Octave                               2‘

9           Mixtur III                          1  1 / 3‘

Pedal C-d1

13          Subbass                           16‘

14          Octavbass                         8‘

15          Cello                                  8‘

Koppeln

I-P ; II-P

Spielhilfen

Mechanische Spieltraktur

Mechanische Registertraktur

erbaut 1879, restauriert 

Unterwerk II C-f3

10          Geigenprincipal              8‘

11          Gedackt                             8’

12          Flöte                                  4’

Klang und Akustik

Warmer, weicher, romantischer Klang in samtig trockener Akustik.

Persönliche Note

Eine sehr warmklingende, sympathische Orgel, die keinen leichten Stand hat neben der herzallerliebsten Teschemacher Orgel in direkter “Konkurrenz”, jedoch für ein ganz anderes Repertoire gedacht, für Brahms, Ritter, Bach…

Mit Hans-Wolfgang Theobald zusammen habe ich die Zungen der lieblichen Teschemacher in Köln Rondorf gestimmt, Fagott und Schalmey, die verstimmt waren. Die Kirche dient auch als Musikschule. Das Kreuz wird mal ab, mal hin montiert… Links steht die schöne weiße Friedrich Gerhardt Orgel von 1880 (2 M) mit mildem Klang. Aber sie hat – leider – wenig Chance gegen die herzallerliebste Teschemacher Orgel rechts. Gebaut vom Elberfelder Orgelbauer Jacob Engelbert Teschemacher, Pietist. Nur noch etwa 10 Instrumente sind ursprünglich erhalten, daher eine Rarität.


2 Antworten auf “Gerhardt Orgel Köln-Rondorf”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.