Startseite Nach oben

Förner Voigt Orgel Schloss Weißenfels (Weissenfels)

Schloß Neu-Augustusburg Weissenfels

Orgelbauer:

Christian Förner/Voigt

Baujahr:

1673/1985

Datum des Erstbesuchs:

August 2021

Disposition und Spielhilfen

Ev.-luth. Schlosskirche St. Trinitatis (ab 1658) mit Engelstatue, barockes Gesamtkunstwerk. Förner/Voigt Orgel.

Die Orgel auf der dritten Empore der kleinen, stark verzierten Schlosskirche wurde 16761673 durch den Orgelbauer Förner erbaut. Sie besitzte 22 Register auf zwei Manualen und Pedal und war ein technisches wie musikalisches Meisterwerk des mitteldeutschen Orgelbaus.

Nach Vernachlässigung des Schlosses wurde die Orgel 1839 durch Johann Friedrich Schulze sehr umgebaut, 1864 nahm Friedrich Ladegast Reparaturen vor. Nach 1945 wurden Pfeifenwerk und Gehäuse beschädigt; 1985 erfolgte ein als Teilrekonstruktion bezeichneter  Neubau durch die Orgelbaufirma A. Voigt. Trotz der Eingriffe gilt die FörnerOrgel als musikgeschichtliches Denkmal und repräsentierendes Instrument des Orgelbaus in Mitteldeutschland.  
Hauptwerk
 
Quintadena 16‘ 
Principal 8
Grobgedackt 8
Spitzflöte 8′
Octave 4
Quinte 2 2/3′
Octave 2′
Sesquialtera 2 fach
Mixtur 4 fach
Fagott 16′
Trompete 8
Brustwerk
 
Gedackt 8
Quintadena 8′
Principal 4′
Gedackt 4
Octave 2′
Quinte 1 1/3‘
Sesquialtera 2fach
Mixtur 3 fach  1 1/3f’
Krummhorn 8′
Schalmei 4 ‘
Pedal
 
Subbaß 16′
Principal 8′
Octave 4′
Pommer 4′ (anstelle Quinte 3′ Förner)
Octave 2′
Mixtur 4fach 2 2/3′
Posaunenbaß 16
Trompete 8
Cornet 2‘

Nebenregister

Tremulant

Koppeln:

HW/P
BW/P
BW/HW

Klang und Akustik

Förner Voigt Orgel Schloss Weißenfels (Weissenfels): Virtuos und brillant

Persönliche Note

J.S. Bach – Johann Sebastian Bach – Präludium D-Dur BWV 850, WTK I, Christian Förner Orgel 1673, St. Trinitatis, Schlosskirche Weißenfels, Sachsen-Anhalt, Germany, Voigt Orgel 1985, Ann-Helena Schlüter, Organistin, Organ, nun elektropneumatisch, Schloß, Schlosskirche Augustusburg. Johann Sebastian Bach
Ann-Helena Schlüter, Organistin.

Klangbeispiele Bachland Deutschland, Schütz, Vivaldi

Orgeltour durch Mitteldeutschland


3 Antworten auf “Förner Voigt Orgel Schloss Weißenfels (Weissenfels)”

  1. Andreas Friedrich

    Sehr informativ mit aussagekräftigen Bildern. Danke, dass ich auch diese Kirche und Orgel mit dir gemeinsam erleben durfte.

  2. Alexander Abs

    In der Tat wird man sagen müssen, daß diese Förner- Orgel in der Schloßkirche Weißenfels über einen leuchtenden und wirklich glanzvollen Klang verfügt; das wird schon durch das beigegebene Klangbeispiel mehr als deutlich. Die Register in Haupt- und Brustwerk sind abwechslungsreich konzipiert; interessant sind auch die relativ zahlreichen Pedalregister. Diese Orgel ermöglichst sicherlich absolut authentisches Spiel der großen Orgelwerke etwa von Buxtehude und Bach, aber natürlich bei weitem nicht nur!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.