Startseite Nach oben

Flemming Orgel Leipzig Panitzsch

ev. Kirche, Borsdorf

Orgelbauer:

J.C.F. Flemming (Torgau) / Voigt (Schrickel)

Baujahr:

1786

Datum des Erstbesuchs:

2015

Disposition und Spielhilfen

Flemming Orgel Leipzig Panitzsch

Die historische weiße Flemming Orgel wurde von Voigt 1993 restauriert, es wurde sogar Material von der Schrickel Vorgänger Orgel gerettet.

Ann-Helena Schlüter spielt auf historischerm Nachbau eines “Harras Cembalo” von Martin Schwabe, Kirche Panitzsch

Viola di Gamba 8’                               Subbass 16’

Flauto major 8’                                    Violon 8’

Prinzipal 4’

Flauto minor 4’

Octave 2’

Quinte 1 1/3’                                        Tremulant

Mixtur 2-fach                                        Pedalkoppel

Cornett 2-fach

Erneuert wurden Tremulant, Pedalkoppel, Windkanäle.

Klang und Akustik

Lebendig, reizvoll, frisch

Persönliche Note

Es war sehr schön, hier zu konzertieren an Cembalo und Orgel. Die Orgel ist eine Augenweide, schlicht, elegant mit Gold-Schnitzereien, von Restaurator Volker Wiesner aus Holzhausen und der Firma Seidel in Beucha restauriert. Eine historische sächsische Orgel.


Eine Antwort auf “Flemming Orgel Leipzig Panitzsch”

  1. Andreas Friedrich

    Wunderbar an Cembalo und Orgel gespielt, die Orgel super vorgestellt. Du bist die Beste!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.