Startseite Nach oben

Eule Orgel Annenkapelle St. Marien Greifswald

ev. St. Marien

Orgelbauer:

H. Eule (Bautzen)

Baujahr:

1958

Datum des Erstbesuchs:

Juni 2022

Disposition und Spielhilfen

Sehr schöne ebenerdige helle Kapelle mit Orgelempore und zweimanualiger, neobarocken Orgel in der roten „Dicken Marie“

Pedal

9 Subaß 16‘

10 Choralbaß 4‘

Hauptwerk I

1 Gedackt 8‘

2 Prinzipal 4‘

3 Waldflöte 2‘

4 Mixtur III-IV

Nebenwerk II

5 Quintade 8‘

6 Rohrflöte 4‘

7 Oktavlein 1‘

8 Terzian 2‘

Koppeln

II/I , I/P

Spielhilfen

mechanische Spieltraktur

mechanische Registertraktur

Große Glasfenster, besondere Atmosphäre. Und wenige Schritte weiter gibt es Fisch.

https://www.ann-helena.de/orgelinfo/mehmel-orgel-st-marien-greifswald/

Klang und Akustik

Schöne Akustik, nicht trocken, heller Klang, viele Flöten und lieblich Scharfes

Persönliche Note

Die rote Kirche, liebevoll „dicke Marie“ genannt, ist eine der drei schönen evangelischen großen Kirchen der Innenstadt. Annenkapelle, Flügelaltar. Die drei Glocken und die schwedischen Segelschiffe und Schmuckscheiben schmücken die Kirche. Der Prospekt ist klingend, Schleiflade, mechanisch. Die Manualkoppel III-II koppelt durch. Turm, Glocken und Uhr werden bis 2023 restauriert. Vielen Dank an Silvia Treuer


4 Antworten auf “Eule Orgel Annenkapelle St. Marien Greifswald”

  1. Kleine, feine Orgel. Sicher für dich ein erneutes besonderes Kennenlern- und Klangerlebnis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.