Startseite Nach oben

Eisenbarth Chor-Orgel Dom zu Passau

kath. Dom St. Stephan

Orgelbauer:

Eisenbarth

Baujahr:

1981

Datum des Erstbesuchs:

2020

Disposition und Spielhilfen

Weißer Stephansdom, gesamte Orgel 5 M, 233 Register, 5 Orgeln, groß.

Die Chororgel ersetzt das 1924-1928 durch G. Steinmeyer komponierte Instrument, neu gebaut durch L. Eisenbarth 1980 unter Verwendung vorhandener Register

Hauptwerk I C-c4

1 Quintade 16‘

2 Principal 8‘

3 Rohrflöte 8‘

4 Octave 4‘

5 Spitzflöte 4‘

6 Quinte 2  2 / 3‘

7 Superoctave 2‘

8 Mixtur 5-7 fach 1  1 / 3‘

9 Trompete 16‘

10 Trompete 8‘

Positiv III C-c4

21 Barem 8‘

22 Rohrflöte 4‘

23 Principal 2‘

24 Nasat 1  1 / 3‘

25 Cymbel 3 fach 1 / 2’

26 Vox humana 8’

Tremulant

Schwellwerk II C-c4

11 Violflöte 8‘

12 Nachthorngedackt 8‘

13 Principal 4‘

14 Blockflöte 4‘

15 Rohrpfeife 2‘

16 Nachthorn 1‘

17 Sesquialtera 2 fach 2  2 / 3‘

18 Scharff 4 fach 1‘

19 Rankett 16‘

20 Krummhorn 8‘

Tremulant

Pedal C-g1

27 Principal 16‘

28 Subbass 16‘

29 Praestant 8‘

30 Holzoctave 8‘

31 Gedackt 8‘

32 Octave 4‘

33 Sifflöte 2‘

34 Rauschpfeife 4 fach 2  2 / 3‘

35 Posaune 16‘

36 Dulcian 16‘

37 Trompete 8‘

38 Singend Kornett 2‘

Koppeln

II/I , III/I , III/II , I/P , II/P , III/P

Spielhilfen

mechanische Spieltraktur

elektrische Registertraktur

zwei freie Kombinationen

eine freie Pedalkombination

Tutti

Crescendowalze

Zungeneinzelabsteller

Klang und Akustik

Majestätisch


Eine Antwort auf “Eisenbarth Chor-Orgel Dom zu Passau”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.