Startseite Nach oben

Clewing Orgel Hünhan

Hünan, Osthessen

Orgelbauer:

Fritz Clewing

Baujahr:

1903

Datum des Erstbesuchs:

2020

Disposition und Spielhilfen

Wunderschöne, hochromantische Orgel in einer ev. Dorfkirche, 2012 von Jehmlich restauriert

Hauptwerk I C-f3

1 Bordun 16’

2 Prinzipal 8’

3 Hohlflöte 8’

4 Gambe 8’

5 Dolce 8’

6 Flöte 4’

7 Oktave 4’

8 Quinte 2  2 / 3’

9 Oktave 2’

10 Cornett   3fach

11 Mixtur    4fach

12 Trompete 8‘

Tremulant

Schwellwerk II C-f3

13 Gedackt 16‘

14 Viola 8‘

15 Lieblich Gedackt 8‘

16 Aeoline 8‘

17 Vox coelestis 8‘

18 Prinzipal 4‘

19 Gedackt 4‘

20 Spitzflöte 4‘

21 Offenflöte 2‘

22 Sesquialter  2fach

23 Mixtur  4fach

24 Oboe 8‘

25 Dulcian 8‘

Tremulant

Pedal C-d1

26 Prinzipalbass 16‘

27 Subbass 16‘

28 Gedackt 16‘

29 Gedacktbass 8‘

30 Cello 8‘

31 Oktavbass 8‘

32 Posaune 16‘

Koppeln

II/I , Sub II/II , I/P , II/P , Super II/P

Spielhilfen

– Glockenspiel, Zimbelstern, Kuckuck

– 6 feste Kobinationen

– Crescendo-Walze mit 4 Speicherplätzen A, B, C, D

– elektronische Setzeranlage mit Bussystem und Touchscreen

– Transponiereinrichtung

– frei programmierbare Koppeln

– Aufnahme- und Wiedergabesystem

 

Klang und Akustik

Wunderschöner, warmer Klang, kleine Orgel, aber enorm viel Power

Persönliche Note

Sehr besondere und mystische Kirche, ich liebe diese besonderen Dorforgeln im Nirgendwo, die niemand sonst kennt, die aber wunderbar sind, bescheiden, lieblich, demütig und warmherzig wie diese romantische Orgel.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.