Startseite Nach oben

Bochmann Lahmann Orgel Ladegast Museum Weissenfels

Ladegast Museum Weißenfels, Sachsen-Anhalt

Orgelbauer:

Gerd-Christian Bochmann / Lahmann

Baujahr:

1976

Datum des Erstbesuchs:

2022

Disposition und Spielhilfen

Meisterstück von Orgelbaumeister Bochmann aus Leipzig, Schenkung der Hausorgel von Orgelbaumeister Lahmann (1905-2001) (Witwe und Tochter) an das Ladegast-Museum. Lahmann arbeitete bei Jehmlich in Dresden. Sehr schönes und einzigartiges Museum in Sachsen-Anhalt, sehr zu empfehlen. Das Museum gehört zur hübschen, kleinen, roten, evangelischen Kirche St. Laurentii (Laurentiuskirche) unter großen Bäumen, ein Ort der Zivilcourage 1989. Mein Konzert am Museumstag 2022 war sehr schön.

Es war mein Einweihungskonzert der 2020 restaurierten Orgel.

Ob Parum, Hermsdorf, Hochhermsdorf, Bischdorf, Plösien .. überall baute Ladegast, Freund von Cavaille-Coll, seine exzellenten und genialen Orgeln. Hier treffen Genialität und Exzellenz zusammen. Ladegast präsentiert romantische Orgelkunst. Schütz, Novalis und Ladegast – die Großen aus Weißenfels. Auch Max Reger war begeistert von Ladegast. Kuckucksruf und Zimbelstern funktionieren hier durch eine Stiftswalze im Terzabstand gestimmter Pfeifen.

Zimbelstern

Gedackt 8

Flöte 4

Flöte 2

Koppeln

Kuckuck

 

Mechanische Schleiflade

Angehängtes Pedal

Geschenk von Lahmann (Leipzig)

Hausorgel/Kleinorgel

Kleinorgel auf 4-Fuß-Basis

Kuckucksruf, Stiftswalze

Bochmanns Meisterstück mit blasigem, rauchigen Kuckucksruf

Klang und Akustik

Heller, süßer Ton

Persönliche Note

Schöne Begegnung nach meinem Konzert


Eine Antwort auf “Bochmann Lahmann Orgel Ladegast Museum Weissenfels”

  1. Andreas Friedrich

    Sehr schöne kleine ” Schwester”der restaurierten Ladegastorgel im Museum zu Ladegast in der St. Laurentiuskirche Weißenfels. Klangvoll angespielt. Besonderer Dank an Ann-Helena auch für dieses gemeinsame Orgelerlebnis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.