Startseite Nach oben

Beckerath Orgel Wohltorf bei Hamburg

ev. Heilig Geist Kirche Wohltorf

Orgelbauer:

Rudolf von Beckerath

Baujahr:

1930/51

Datum des Erstbesuchs:

2021

Disposition und Spielhilfen

Wohltorfer Kirchenmusik, 21 R, 1990 gereinigt, 2003 und 2019 renoviert durch die Firma Erbslöh, Trompete 8′ 2007. Seit 2009 gibt es eine Truhenorgel Firma Elbertse (4 R, 180 Pfeifen). Pfarramt direkt daneben, nettes, homosexuelles Pfarrehepaar

Hauptwerk
Gedackt 16’
Prinzipal 8’
Flöte 8’
Oktave 4’
Blockflöte 4’
Nasat 2 2/3’
Waldflöte 2’
Mixtur 4f
Trompete 8’

Brustwerk
Gedackt 8’
Rohrflöte 4’
Prinzipal 2’
Quinte 1 1/3′
Sesquialtera 2f
Scharf 3f
Krummhorn 8’

Pedal
Subbass 16’
Prinzipal 8’
Gedackt 8’
Choralbass 4’
Fagott 16’
Trompete 8′

Koppeln

BW-HW, BW-P, HW-P
Tremulant und Schweller BW

Beckerath Orgel Wohltorf bei Hamburg

Klang und Akustik

Schöne Akustik, wunderschöne Prinzipale im HW, es war schön, hier zu konzertieren

Persönliche Note

Konzert: Ich bin in Wohltorf bei Hamburg. Die Beckerath Orgel ist eine Wucht. Megaschöner 8 Prinzipal im HW. Tolle Akustik. Überhaupt schönes HW (unten). Klein wenig dünn das OW, da eine Flöte 8 fehlt. So eine sagenhaft schöne Hohlflöte 8. Oder Rohrflöte. Der Prinzipal 4 ist jedoch sehr schön. Nur der Sprung zwischen Gedackt 8 und P 4 ist einfach groß. Aber Trio-Sonate geht dennoch sehr gut, da der traumhaft schöne Prinzipal 8 im HW in dieser singenden Akustik verbunden mit dem P 4 im OW bestens harmonisiert. Oder besser: harmoniert. Bach passt hier hervorragend.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.