Startseite Nach oben

Ahrend & Brunzema Orgel St. Marien Leer, Ostfriesland

kath. St. Marien

Orgelbauer:

Ahrend & Brunzema

Baujahr:

1958

Datum des Erstbesuchs:

2019

Disposition und Spielhilfen

Orgel erbaut 1959 von Ahrend & Brunzema, neuintoniert 1976 durch Ahrend Anpassung und Intonation 1995 durch Ahrend, Revision der Orgel 2002 durch H. Ahrend durchgeführt. Vielen Dank an Hendrik Ahrend

Rückpositiv I C-f3

1 Gedekt 8‘

2 Prestant 4‘

3 Holfluit 4

4 Woudfluit 2‘

5 Spitzquint 1  1 / 3‘

6 Sesquialtera II

7 Scherp II-III

8 Kroomhoorn 8‘

Tremulant 

Brustwerk III C-f3

15 Spitzgedekt 8‘

16 Gedektfluit 4‘

17 Prestant 2‘

18 Octaaf 1‘

19 Ranket 16‘

20 Regaal 8‘

Tremulant

Hauptwerk II C-f3

9 Prestant II-II 8‘

10 Gedekt 8‘

11 Octaaf I-II 4‘

12 Superoctaaf 2‘

13 Mixtur IV

14 Trompet 8‘

Pedal C-f1

21 Bourdun 16‘

22 Octaaf 8‘

23 Nachthoorn 4‘

24 Fluit 2‘

25 Bazuin 16‘

26 Schalmei 4‘

Koppeln

I/II , III/II , I/P , II/P , III/P

Spielhilfen

mechanische Spiel- und Registertraktur

Zimbelstern

Klang und Akustik

Trocken-samtige Akustik, sinnliches Spielgefühl

Persönliche Note

Wunderschöne rote Orgel


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.