Vita

Wenn Holz oder Saite/ Sprache, Klang/ Rettung wird/ Anbetung ziehend/ fragen selbst sie/ Warum.

Repertoire
Presse
Diskografie
Unterricht

Vita

Mag. art. Ann-Helena Schlüter, deutsch-schwedische Pianistin, Organistin und Komponistin, geboren in Nürnberg in einer Pianistenfamilie, Klavierunterricht seit dem 3. Lebensjahr bei den Eltern, Gedichte seit dem 8. Lebensjahr.

Tochter des Pianisten Prof. Karl-Heinz Schlüter und der schwedischen Musikpädagogin Ann-Margret Schlüter.

Studium

Sie studierte künstlerisches Klavier in der Meisterklasse Konzertfach Klavier an der Hochschule für Musik Würzburg (Künstlerisches Diplom mit der Note 1, Meisterklassendiplom) bei Prof. Bernd Glemser, zuvor Klavier an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Nina Tichman (Nebenfach Gesang und Flöte).

Zu Schulzeiten Jungstudierende bei Prof. Arne Torger, neben dem Musikgymnasium Nürnberg und Würzburg, Solistenklasse Klavier bei Prof. Anatol Ugorski an der Hochschule für Musik Detmold, zusätzlich Instrumentalpädagogisches Diplom.

Sie studierte als DAAD-Stipendiatin (Deutscher Akademischer Austauschdienst) zwei Jahre in den USA für Master of Music M.A. Klavier und Kammermusik bei Prof. Eckart Sellheim und Prof. Walter Cosand (Arizona State University Phoenix, Arizona, named to the Dean’s List for outstanding academic achievement at Arizona State University USA) und 6 Monate in Perth, Australien.

Nach dem Magister Artium (Mag. art) in Musikwissenschaft und Musikpädagogik an den Universitäten Würzburg und Leipzig (Prof. Ulrich Konrad, Prof. Friedhelm Brusniak, Prof. Helmut Loos) konzertiert sie in den USA, Australien und Europa.

Sie studierte 2017-2019 Künstlerisches Orgelspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst HfMDK Frankfurt am Main bei Prof. Carsten Wiebusch, Abschluss mit der Note 1, Hochstufung von 6 Semestern (Nebenfach Gesang, Generalbass und Jazzklavier bei Prof. Christoph Spendel. C-Prüfung 2016. Promotionsstudium Universität Mozarteum Salzburg, Prof. Heike Henning.

Großes Latinum, fließend Englisch (TOEFL, Score 760 Graduate), fließend Schwedisch (Niveau B2, Vertiefungskurse, Zentrum für Sprachen ZFS Universität Würzburg).

Sie unterrichtete Klavier an der Universität Würzburg, Hochschule für Musik Würzburg, Graduate Assistant und Dozentin Arizona State University School of Music Phoenix, Katherine Herberger College of Fine Arts Phoenix und Performing Art Studio Scottsdale, USA, und Telemann-Konservatorium Magdeburg, Jazzhausschule Köln, Musikschule Koblenz, Schweinfurt und Würzburg.

Stipendiatin Vera Ritter-Stiftung und Edwin Fischer-Stiftung und der Bayreuther Festspiele. Stipendiatin Arizona State University Phoenix, USA, und GVL-Stipendiatin (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten). Ehrendiplom 2010 Universität Manila, Philippinen.

Preise

Auswahl Preise:

1. Preis Internationaler Steinway-Klavierwettbewerb Hamburg

1. Preis Nürnberger Klavierwettbewerb

2. Preis Robert Schumann-Wettbewerb Klavier Zwickau

mehrfach Preisträgerin Bundeswettbewerb Jugend musiziert

Finale Internationaler Klavierwettbewerb Ettlingen

1. Preis International Piano-Concerto Competition London, Masterworks-Festival USA (Schumann-Klavierkonzert)

1. Preis Internationaler Literaturpreis Villach, Österreich

1. Preis Literaturwettbewerb Nürnberg

2. Preis Lyrikwettbewerb Lorbeer Bielefeld

Preisträgerin Literaturwettbewerb Regensburg RSGI

Preisträgerin StopArmut-Literaturwettbewerb Schweiz

Preisträgerin Literaturwettbewerb Hochschule Vallendar

Finale Hattinger Literaturtage

Finale Literaturwettbewerb Lions Club Hamburg

finale Runde Münchner Lyrikwettbewerb

Preisträgerin Bibliothek deutschsprachiger Gedichte

jüngstes Mitglied des VS (Verband Deutscher Schriftsteller)

1. Preis International Visual Art Competition Grafimuse Brüssel (Acryl Kunstwerke)

Meisterkurse Klavier, Klavierduo und Orgel im In-und Ausland u.a. Naji Hakim, Hans-Ola Ericsson, Martin Schmeding, Angela Hewitt, Guarneri Trio Prag, Duo Stenzl, Duo Thal/Groethuysen, Karl-Heinz Kämmerling, Pavel Gililov, Vitaly Margulis.