Startseite Nach oben

Bringt Licht ins Dunkel!

20. Mai 2024: Musik ist wie Mosaik. Eigentlich ist alles im Leben Polyphonie. (AHS)

Direkt nach meiner Israel-Konzertreise, kaum gelandet, fuhr ich zu meinem Konzert nach Hamburg zur vollpneumatischen, historischen Walcker Steinmeyer Orgel 3 M von 1923 in die evangelische Auferstehungskirche. Frankfurt Flughafen und Hamburg ist doch sehr weit, weiter als ich dachte, und der El-AL Flug von Tel Aviv nach Frankfurt Flughafen war etwas verspätet. Ich beeilte mich sehr und war die erste am Gepäckband, 10 Minuten vor allen anderen. Aber was nützte es mir? Nichts, denn die Koffer trudelten erst nach 20 Minuten ein, und mein roter Koffer war auch in keiner Weise der erste.

Ich kam aber immerhin pünktlich zum Konzert und spielte mein Programm ohne Einspielzeit. Trotzdem lief alles wunderbar, denn ich kannte die Orgel schon aus meiner Hamburger Studienzeit. Orgelstadt Hamburg! Stiftung Denkmalpflege. Muttertag. Es war sonnig und warm.

Sehnsuchtsort Orgel Konzert.

Die rote Kirche mit blauer Kuppel und Mosaik über dem Altar liegt in einem schönen Garten in Barmbek. Barmbek ist ein ruhiger Stadtteil in Hamburg. Ich wohnte direkt im Pfarrhaus gegenüber und übte abends am Flügel in der Kirche:

Ich liebe F.E. Walcker Orgeln sehr. Fast noch schöner als die in Hamburg ist die in der evangelischen Kirche in Essen Werden, eine von 1900, 3 M. Eine Augenweide, wunderbare Akustik, bunte Registerwippen. Die rote Kirche wird von blühenden Büschen umrahmt. Unten gibt es noch einen Flügel und eine wunderschöne Jacob Engelbert Teschemacher Orgel, ein kleines wertvolles Orgelpositiv von 1750, ein Manual, an dem man den Wind selber treten muss, also mit geschöpftem Wind spielt, was in dieser Akustik genial klingt.

Wenn man den Wind tritt, drehen sich kleine Sternchen und der Deckel oben hebt sich an. Sie hat also keinen Motor. Teschemacher Orgeln habe ich bereits in Köln und Bonn kennengelernt und gespielt.

Danach fuhr ich nach Bad Neustadt an der Saale zur wunderbaren Barockorgel, Will Orgel von 1722, ein Manual, in der katholischen (jetzt neutralen) Karmeliten-Klosterkirche, um mich für mein Konzert einzuspielen, im Kloster dieser hübschen Stadt in der bayerischen Rhön mit ca. 16. EW. Die Orgel ist etwas schwergängig in warmer Akustik, früher mit kurzer Oktave.

Der Umzug in meine neue Wohnung geht gut voran, es ist sehr viel Arbeit. Wir haben 140 Kisten bis jetzt gepackt und sind immer noch nicht fertig. Es ist wie bei Harry Potter. Je mehr wir packen, desto voller wird es. Ich freue mich, dass ich in meiner neuen Wohnung Garten habe und fast 100 Quadratmeter, und vor allem steht der Steinway im Erdgeschoss. Leider habe ich aber das Seminar „Möbelpack“ nicht belegt.

In dieser Woche spiele ich 2 Klavierabende, in Freudenstadt und in Bad Neuenahr die Goldberg Variationen und dann in Siegen Orgelkonzert. Dazwischen bin ich Hilfsarbeiterin in Kistenpack.

Walcker Steinmeyer Orgel Auferstehungskirche Hamburg Barmbek

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *