Startseite Nach oben

Seifert Orgel Antoniuskapelle in Kevelaer

kath. Antonius-Kapelle St. Antonius

Orgelbauer:

Seifert

Baujahr:

1992

Datum des Erstbesuchs:

2019

Disposition und Spielhilfen

Mechanische, aus Holz hellbraune Seifert Orgel Antoniuskapelle in Kevelaer, Wallfahrtsort, 10 R, 2 M, Schleifladen

Ebenerdige kleine Orgel im gotischen Raum, weiße Kapelle

HW I

Rohrflöte 8′

Principal 4′

Superoctave 2′

Mixtur 4f 11/3

Cromorne 8’

Tremulant

Positiv II

Gedackt 8′

Salicional 8′

Flöte 4′

Quinte 22/3

Spitzflöte 2’

Terz 13/5

Tremulant

Pedal

Subbaß 16′

Gedacktbaß 8′

Koppeln

II/I, I/P, II/P

 

 

 

Wunderbare Kirchen dieser Stadt in NRW.

 

Klang und Akustik

Sehr hübsche, schneeweiße Kapelle, Maria und Antonius sind die Heiligen in der Kapelle. Die Antoniusfenster links und die Marienfenster rechts leuchten. Die beiden Marienfenster rechts mit der Geburt und der Himmelfahrt glänzen besonders am Abend. Die rötliche große Seifert Orgel mit 3 Manualen steht ebenfalls ebenerdig vorn in der Kirche.

Persönliche Note

Die 10 Register der Seifert-Orgel hinten klingen rund und weich, raumfüllend und zart. Die alten, gotischen Reste der Kapelle schließt sich an die moderne, neugefasste Hauptkirche an, das Zusammenwirken von Boden, Wand und Bänke, das komplementäre Farbspiel der Fenster.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.